Artem Lobov nannte den Grund für die Niederlage von Conor McGregor in einem Kampf mit Dustin Poirier

Artem Lobov nannte den Grund für die Niederlage von Conor McGregor in einem Kampf mit Dustin Poirier

Der beliebte Kämpfer Artem Lobov kündigte die Prognose für den dritten Kampf zwischen Conor McGregor und Dustin Poirier an und gab gleichzeitig eine unerwartete Erklärung für die frühe Niederlage des Iren im vorherigen Kampf.

"Conor arbeitet gut an seinen Fehlern, er versteht, was korrigiert werden muss und wo, was gestärkt werden muss", sagte Russian Hammer in einem Interview mit dem Ushatayka-Kanal. „Vor diesem Hintergrund denke ich, dass er den dritten Kampf mit Porier führen sollte, und er hätte den zweiten Kampf geführt, wenn er etwas genauer gearbeitet hätte. In diesem Kampf hat er viel verpasst, obwohl er normalerweise trifft, die Person sofort zittert, die Person beginnt zu kneifen, zu schließen, sich zurückzuziehen, und hier endet alles. Und hier traf er ein oder zwei Mal, verfehlte aber viel. Er muss die Genauigkeit verbessern, und alles wird gut. "

„Und warum war ich nicht genau? Weil in Boxhandschuhen viel Sparring war und es in Boxhandschuhen sehr schwer zu übersehen ist. Wenn Sie Boxhandschuhe tragen und Ihr Sparringspartner Boxhandschuhe trägt, ist das Ziel riesig und Sie verpassen es nie. Wenn Sie dann kleine MMA-Handschuhe anziehen, benötigen Sie Präzision. Jetzt wird er ein wenig in MMA-Handschuhen arbeiten, er wird Sparrings in ihnen spielen, und ich denke, alles wird gut - er wird Poirier im dritten Kampf ausschalten. "

Denken Sie daran, dass der dritte Kampf zwischen Conor McGregor und Dustin Poirier das UFC 264-Turnier anführen wird, das am 10. Juli in Las Vegas stattfinden wird.


Posted: 2021-05-25 17:04:20

Vorherige Nachrichten | Kommende Nachrichten

KoL'équipe nationale colombienne s'est qualifiée pour les demi-finales de la Coupe de l'America, battant l'Uruguay aux tirs au but. Le temps principal de la rencontre, qui s'est déroulée au stade Mane Garrincha, s'est soldé par un score de 0-0. Aux tirs au but, les Colombiens ont été plus forts - 4: 2. Pour les Uruguayens, Edinson Cavani et Luis Suarez ont réalisé leurs tentatives, tandis que Jose Jimenez et Matias Viña n'ont pas réussi à battre David Ospina. Uruguay 0-0 Colombie (2-4 aux tirs au but) La Colombie rivalisera avec l'Argentine pour atteindre la finale. Le Brésil et le Pérou joueront dans l'autre demi-finale.n besiegt Uruguay im Viertelfinale des America's Cup im Elfmeterschießen beat